Rückblick - Regatta Datteln, 5./6. Mai 2018

Längst hat das Wintertraining begonnen, und der Fokus liegt auf der kommenden Saison. Allerdings ist uns aufgrund der technischen Probleme mit unserer Website ein Bericht ganz vom Anfang des vergangenen Jahres verlorengegangen - den wir euch jedoch nicht vorenthalten möchte. Und vielleicht freut sich bei den momentanen Temperaturen ja der ein oder andere mit mir über den Rückblick ins Frühjahr...

Team

Am Wochenende 05./06.05.18 war es endlich soweit. Erbol, Luca, Jonas, Gideon und ich durften an unserer ersten Regatta des Jahres​ 2018 teilnehmen. Die Regatta fand in Datteln statt. Alle waren motiviert. Es wurden auch einige Medaillen geworden.Zum Glück war das Wetter super, sodass wir draußen spielen konnten. Abends waren wir Pizza essen, bevor wir müde ins Zelt gingen.

Elias Trutschel

 

  • K1
    Volle Kraft voraus!
  • Laufen1
    Nicht nur zu Wasser, auch zu Land
  • K2A
    Gemeinsam geht es schneller voran
  • Laufen2
    Los geht's! Fast geschafft!
  • K2B
    Ohne Rennen ist es fast idyllisch

Paddelpause der Freizeitpaddelgruppe

In der Zeit vom 01. bis 22.10. finden KEINE Treffen der Freizeitpaddelgruppe statt!

Ab Donnerstag, dem 25.10.18 beginnen wir ab 18:30 Uhr mit dem Winter-Training. Treffpunkt ist die Sporthalle der Friedrich-Wöhler-Schule im Philosophenweg.

(c) 2018 M. Kickel

Abschlussfahrt der Kanu-Abteilung

 

Start in Büchenwerra 

 

Auf nach Büchenwerra!

Bei strahlendem Sonnenschein und einstelligen Temperaturen machten wir uns am Samstagvormittag, den 29. September, mit unseren beiden Vereinsbussen und insgesamt drei Großkanadiern auf den Weg. Unser Ziel war, wie auch in den vergangenen Jahren auch, das beschauliche Dörfchen Büchenwerra. Hier starteten wir unsere diesjährige Saisonabsch(l)ussfahrt der Kanu-Abteilung.

 

 

Nach dem die Canadier abgeladen und die wichtigen Getränkevorräte in den Booten verstaut waren ging es an das Besetzen der Kanus. Aufgrund des niedrigen Wasserstandes erforderte dies etwas Einfallsreichtum. Doch auch derartige Hürden nahmen wir mit Bravour. Bereits beim  zu Wasser lassen mussten wir feststellen, dass eines der Boote nicht ganz dicht war. Als echte Abenteurer sahen wir dies jedoch gelassen und traten zunächst unerschrocken unsere Fahrt an. Trotz des niedrigen Pegels des Fulda kamen wir dank der guten Strömung zügig voran.

 

 

 

 

Schleusen bei Guxhagen

Bei Guxhagen durften wir wie in den Jahren zuvor mit der alten, aber immer noch funktionsfähigen, Schleuse den Höhenunterschied der Fulda überwinden. Von diesem Zustand können wir Kassel derzeit leider nur träumen!

 

Auch unterhalb des Wehres setzen wir unsere Fahrt bei zum Teil sehr niedrigem Wasserstand fort. Das eine oder andere Mal setzten die Canadier unweigerlich auf den Steinen im Fluss auf. Dies lies sich bei den aktuellen Pegelständen nicht vermeiden. Trotz allem kamen unsere Boote unbeschadet davon. Mal abgesehen von dem Canadier, der bereits zu Beginn der Fahrt einen leichten Wassereinbruch hatte. Dieses Problem lies sich letzten Endes nur durch unermüdliches Schöpfen eindämmen.

 

 

 

 

Umsetzen an der neuen Mühle

An der Neuen Mühle wurden die einzelnen Boote nach und nach aus dem Wasser geholt und mittels der verfügbaren Lore auf dem Schienenweg bis zur Einstiegsstelle unterhalb des Wehrs gebracht. Von dort aus setzen wir unsere Fahrt in Richtung Heimat fort.

 

 

 

 

Mann über Bord

Die Ankunft des dritten Canadiers verzögerte sich zunächst aus unerklärlichen Gründen. War das Boot nach dem Umsetzen an der Neuen Mühle noch in Sicht- und Hörweite, blieb es nun verschwunden. Wir vermuteten bereits das Schlimmste. Wie sich später herausstellte, war ein Mitglied der Besatzung bei unkontrollierten Bewegungen über Bord gegangen. Unbestätigten Augenzeugenberichten zu Folge soll es sich hierbei um einen hohen Funktionär der Kanuabteilung handeln.

 

Abschluss mit gemeinsamen Grillen

Für das leibliche Wohl und die entsprechende Stärkung nach dieser Fahrt sorgte wie so oft unser Matze. Mit den eingekauften Lebensmittelvorräten hätten wir sicherlich noch die doppelte Anzahl an Personen verköstigen können. Matze meint es eben immer sehr gut uns ;)

Den Abend rundeten wir beim gemütlichen Beisammensein, mit dem ein oder anderen Hopfenkaltgetränk sowie mit viel Spaß und Lachen ab.

 

Ein Dankeswort zum Schluss
An dieser Stelle einen besonderen Dank an die Hauptorganisatoren und Unterstützer dieser Veranstaltung Vera Milleg, Matthias Birkefeld und Mike Pfaff. Ohne euch wäre dies alles so nicht möglich. Dafür danken wir euch nochmals recht herzlich dafür!!!

 

 

(c) 2018 Michael Kickel

 

Hessische Schüler-Meisterschaften in Wiesbaden

 

 

 

 

In aller Herrgottsfrühe machten wir uns am Samstag, den 22.09.2018 auf den Weg Richtung Wiesbaden. Treffen und  Abfahrtszeit war 06:00 Uhr bei der WVC. Wer hatte sich bloß diese unchristliche Abfahrtzeit ausgedacht?

Unser Ziel am heutigen Tag war der Yachthafen von Wiesbaden-Schierstein, denn hier wurden heute die Hessischen Schüler-Meisterschaften ausgetragen.

Da unsere Schüler ihre ersten Rennen bereits um 09:12 Uhr hatten, waren wir gezwungen recht früh aufbrechen.

Zunächst wurden in den Vorläufen im K1 über die 200m die Finalteilnehmer ermittelt.

Hier gingen unsere B-Schüler Luca und Erbol an den Start.

Luca fuhr ein beherztes Rennen. Leider wurden seine Anstrengungen nicht belohnt. Knapp musste er sich im Schlussspurt seinen Konkurrenten geschlagen geben und verpasste als Fünfter haarscharf den Einzug ins Finale. Im nächsten Vorlauf gelang es Erbol mit einem souveränen zweiten Platz den Finallauf zu erreichen.

In den weiteren Vorausscheidungen kämpften Elias sowie unsere A-Schüler Max und Jonas ebenfalls um das Weiterkommen. Leider mussten sie sich der starken Konkurrenz aus Wiesbaden und Lampertheim geschlagen geben.

Im K1 über 500m gewann Erbol das Rennen. Luca wurde 6. und Elias belegte in seinem Lauf den 8. Platz. Unsere A-Schüler Jonas und Max wurde in ihrem Rennen 5. und 6.

 

 

Im K2 auf der 500m Kurzstrecke wurden Max und Jonas 5. Luca und Erbol verpassten nur knapp einen Medaillenrang.

An dieser Stelle gratulieren wir allen Teilnehmern, die in ihren Wettkämpfen ihr Bestes gegeben haben.

Zum Abschluss der Wettkampfsaison war diese Regatta für unsere A- und B-Schüler noch mal eine gute Möglichkeit sich mit der Konkurrenz aus den anderen hessischen Vereinen zu messen.

Nach diesem letzten Regattawochenende in diesem Jahr geht es für die Jungs erst einmal in eine Trainingspause, bevor wir im Oktober mit der Vorbereitung für die kommende Rennsaison beginnen.

 

 

 

 


(c) 2018 Michael Kickel

 

Erfolgreiches Regatta-Wochenende in HMÜ

 

Erfolgreiches Wettkampfwochenende bei der Herbstregatta in Hann. Münden

 

Mit einer guten Bilanz sind die unsere Kanuten von der Mündener Herbstregatta zurückgekehrt. Insgesamt erpaddelten unsere Sportler einen Sieg, 9 zweite Plätze und 5 dritte Plätze sowie weitere Platzierungen.

Gemessen an der eher kleinen Mannschaft mit der wir nach Hann. Münden gefahren sind können wir mit der Medaillen-Ausbeute an diesem Wettkampf-Wochenende zufrieden sein.

Bei strahlendem Sonnenschein wetteiferten unsere Sportler mit den anderen Athleten aus Hannover, Limmer, Harle, dem Mündener KC und anderen Vereinen um die Medaillen.

Die Sprint-Rennen über die 200m-Distanz wurden am Samstagmittag ausgetragen. Hoch motiviert gingen unsere Teilnehmer von den B-Schülern, über die A-Schüler bis hin zur Altersklasse an den Start. Unsere beiden B-Schüler (Luca Horn und Elias Trutschel). Für ihren tollen Einsatz wurden sie mit Medaillen belohnt.

Leider konnten nicht alle Rennen erfolgreich abgeschlossen werden. Unser Altersklassen Vierer der Herren kämpfte nicht nur mit dem Gegner aus Hann. Münden, sondern auch mit dem gewählten Hightech-Bootsmaterial. Die Herren konnten das Rennen aus unerklärlichen Gründen leider nicht erfolgreich abschließen.

Am Nachmittag fanden die Langstrecken über 2.000m statt. Auch bei diesen Rennen fuhren unsere Athleten tolle Ergebnisse ein.

Am Sonntagmorgen gingen unsere Kanuten über die 100m-Sprintstrecke an den Start. Auch in diesen Rennen konnten wir erneut einige Medaillen einheimsen.

Später am Vormittag wurden die Mixed-Rennen über alle Altersklassen hinweg über die Distanz von 200m ausgefahren. Dank der Kooperation mit anderen Sportvereinen konnten wir unsere Schüler mit gleichaltrigen Mädchen aus anderen Vereinen in die K2-Mixed-Rennen schicken. In diesen Rennen erreichten unsere Sportler weitere tolle Platzierungen.

Ein besonderes Highlight der Regatta waren die Rennen unter dem Motto "Groß und Klein". Hierbei fuhren jeweils ein B- oder A-Schüler zusammen mit einem älteren Fahrer. Bei diesen lustigen Kombinationsrennen konnten wir ebenfalls einige Erfolge einfahren und unsere Medaillenausbeute vergrößern.

Zum Abschluss des Tages fanden noch einige SUP-Rennen (Standup Paddeling) über die 200m-Strecke statt. Das Material wurde vom Mündener KC gestellt. Die Rennen erfreuten sich großer Beliebtheit und so kamen zahlreiche Rennen bei den Damen und Herren zustande.

Im dritten SUP-Rennen des heutigen Tages sicherte unser Altersklassenfahrer Michael Kickel einen dritten Platz.

Alles in allem war diese Regatta in Puncto Medaillenausbeute und  Spaßfaktor ein voller Erfolg, den wir hoffentlich im nächsten Jahr wiederholen können.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

200m-Sprintrennen

K1 Luca Horn 2.
K1 Elias Trutschel 3. (Schüler B)
K1 Max Kechel 2. (Schüler B)
K1 Michael Kickel 6. (Alterklasse B)
K2 L. Horn / E. Trutschel (Schüler B), Rennen nicht beendet
K4 Altersklasse (Kickel, Nolte, Wilhelm, Bretthauer), Rennen nicht beendet

 

Langstrecke K1 2000m

2. Max Kechel (Schüler A)
2. Luca Horn (Schüler B)
3. Elias Trutschel (Schüler B)
4. Andreas Mädler (Altersklasse )

 

K1 100m Endlauf

2. Luca Horn

 

K2 200m Mixed

2. Luca Horn Mixed (Schüler B)
2. Elias Trutschel (Schüler B)
2. Max Kechel (Schüler A)
2. Sandra Lackemann, Michael Kickel (Altersklasse B)

 

K2 Klein und Groß

1. Max Kechel / Felix Frank
2. Luca Horn / Michael Kickel
3. Elias Truschtel

 

200 m SUP-Rennen

3. Michael Kickel (Altersklasse B)

(c) 2018 Michael Kickel

WVC Kassel e.V.

  • Auedamm 23 34121 Kassel

Kontakt

  • +49 561/ 18 839

Geschäftsstelle

Do: 15h-17h

Follow Us

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.